Zur Diagnose und Behandlung von verschiedenen Erkrankungen der Wirbelsäule oder der peripheren Gelenke kann eine Infiltration (Spritze) in den schmerzhaften Bereich oder an eine  Nervenwurzel notwendig sein.

Hierfür sind aktuelle Blutwerte notwendig (Thrombozyten, Quick/INR).  Die Blutentnahme erfolgt in der Regel bei Ihrem Hausarzt. Falls Sie ein blutverdünnendes Medikament (z.B. Aspirin cardio, Marcoumar, Xarelto, …) einnehmen, sollte dieses idealerweise nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt vorgängig abgesetzt werden.

Nach einer Infiltration dürfen Sie mindestens 4 Stunden nicht aktiv am Strassenverkehr teilnehmen (z.B. Autofahren) oder anderweitig Maschinen bedienen.

Untersuchung zur Beurteilung sämtlicher Organe (Schädel, Hals, Thorax, Abdomen, Knochen) mittels Röntgenstrahlen.

Für die CT-Untersuchung des Abdomens müssen Sie 30 Minuten vor der Untersuchung im Röntgeninstitut ein Kontrastmittel trinken. Damit wird der Magen-Darm-Trakt deutlicher dargestellt. Am besten essen Sie vorgängig nur eine leichte Mahlzeit. Die Untersuchung selbst dauert zwischen 15 und 30 Minuten.

Für endoskopische Untersuchungen des Magen-Darm-Traktes siehe Webseite
Gastroenterologie.

Entnahme von Gewebeproben/Zellen/Gewebsflüssigkeit mittels Unterstützung von Ultraschall. Für die Untersuchung werden je nach Lokalisation Blutwerte (Thrombozyten, Quick/INR) benötigt. Die Blutentnahme erfolgt in der Regel bei Ihrem Hausarzt.

Falls Sie ein blutverdünnendes Medikament (z.B. Aspirin cardio, Marcoumar, Xarelto, …) einnehmen, sollte dieses idealerweise nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt vorgängig abgesetzt werden.

Bildgebendes Verfahren zur Untersuchung von organischem Gewebe. Für die Untersuchung sind keine speziellen Vorbereitungen notwendig. Ausser bei der Untersuchung des Bauches (Abdomen, Oberbauch, Unterbauch, Harnwege). In diesem Fall erscheinen Sie bitte nüchtern und mit einer vollen Harnblase. Medikamente dürfen Sie wie gewohnt mit Wasser ohne Kohlensäure einnehmen. Die Untersuchung dauert zirka 30 Minuten.